18. November 2017

Gut aufgelegte Sandwiches

Sommergenuss mit Avocado, Limette und Paprika

Sommergenuss mit Avocado, Limette und Paprika

Bei einem Ausflug ins Freie darf ein köstlicher Snack für Zwischendurch natürlich nicht fehlen. Ein klarer Fall für den Klassiker – das Sandwich!

Erfunden wurde der leckere und praktische Snack vom Earl of Sandwich, der zwar Hunger hatte, aber eben nicht genug um zum Essen sein Kartenspiel zu beenden. Deswegen ließ er sein Abendessen einfach zwischen zwei Brotscheiben packen und spielte weiter.

Bei sommerlichen Temperaturen ist ein frischer Belag aus saisonalen Gemüsesorten, Salat und Kräutern besonders beliebt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem knusprigen Ciabatta, belegt mit Tomaten, Zucchini, Rucola und Mozzarella.

Sommerlich ist auch die Kombination Avocado und Limette. Mit Karottenraspeln, Sprossen und frischen Paprikastreifen belegt, entsteht ein sommerliches Sandwich, das ganz ohne tierische Zutaten auskommt. Auch das orientalische Kichererbsenpüree Hummus ist ein toller Belag für ausgefallene und vegane Sandwichideen.  Mit frischen Pfirsichen belegt, bekommt das Sandwich eine fruchtig-frische Komponente.

Fisch-Sandwich

Für Fischliebhaber!

Für alle, die gerne Fisch essen bietet sich die Kombination mit frischer Gurke, Zwiebeln oder Meerrettich an. Das ganze wird ansprechend in einem Muschelbrötchen serviert, und bietet so auch optisch einen echten Leckerbissen.

Natürlich gibt es auch für Fleischliebhaber leckere Sandwichideen. Fast alles was auf dem Grill zubereitet wird schmeckt auch zwischen zwei Brötchenhälften. Ein frisch gegrilltes Putensteak passt zum Beispiel hervorragend zu Rucola, Sprossen, Mango und Sweet-Chili-Sauce.

Mit unseren sommerlichen Sandwich-Ideen sind Ihre Kunden und Gäste auch Unterwegs optimal versorgt.

PS: Die Grundlage für ein Sandwich kann auch ein rustikales Brot sein – geben Sie Ihrem belegten Snack eine ganz individuelle Note!

Es ist „Schnittchen-Zeit“ die Zweite – *festlich*

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und schon stehen wieder jede Menge Veranstaltungen vor der Tür. Von der klassischen Weihnachtsfeier bis hin zur Silvester Party – einen Grund zu feiern gibt es immer. Dabei darf eine kleine Köstlichkeit natürlich nicht fehlen. Servieren Sie Häppchen in verschiedenen Variationen und verzaubern Sie so Ihre Gäste.schnittchen_festlich_1

Klein & fein – bei einem Schnittchen sagt keiner nein! Angefangen von der Brotsorte bis zum passenden Belag – die köstlichen Häppchen sind wie dafür gemacht. Ob klassisch, hell, dunkel oder verfeinert mit Zwiebeln, Oliven oder Körnern – mit der Knusper-Baguette-Kiste haben Sie für jeden Geschmack etwas zu bieten. Schneiden Sie die Baguettes in 1cm dicke Scheiben und bestreichen Sie diese mit Butter oder Frischkäse. Unser Tipp: Rühren Sie die Butter kurz mit dem Handrührgerät, so wird sie cremig und lässt sich leichter verstreichen. Nun einfach die Brotscheiben mit leckeren frischen Zutaten wie Salat, Käse oder Wurst belegen. Zum Abschluss ein Tupfer Frischkäsecreme, verfeinert mit frischen Kräutern oder kleinen Gemüse-Sticks drapieren und schon haben Sie im Handumdrehen ein schmackhaftes Schnittchen für Ihre Feier.

mingels_festlich

Mingels – klein, lecker, trendy!

Damit sich Ihre Gäste noch lange an Ihre Veranstaltung erinnern haben wir etwas ganz Besonderes für Sie!
Mingels von EDNA – serviert mit Käse, Lachs oder einer leckeren Creme sind die kleinen Flachbrote aus Schweden das festliche Schnittchen schlecht hin.

Jetzt ist Zeit für Ihre eigenen Kreationen. Was benötigt Ihr Schnittchen um gut aufgelegt zu sein?

 

Ein sommerlich, italienischer Genussmoment – Bruschetta

Die Temperaturen klettern im Sommer, und schon steigt die Lust nach frischer und leichter Kost. Was eignet sich dann besser als ein schnell und einfach zubereitetes Bruschetta?
Da die Zubereitung so vielfältig und einfach ist, kommt hier jeder Genießer auf seine Kosten.

Das geröstete Weißbrot stammt, wer hätte es auch anders erwartet, aus Mittelitalien. Mit Knoblauch eingerieben und mit Olivenöl und Salz verfeinert, galt es ursprünglich eher als ein „Arme-Leute“ Essen. Heute ist der herzhafte Leckerbissen eines der beliebtesten Vorspeisen in Italien und weit darüber hinaus.

Der Weg zum perfekten Bruschetta:

Bruschetta - einer der beliebtesten Snacks

Bruschetta – einer der beliebtesten Snacks

Auf das richtige Brot kommt es an:

Brot ist die Grundlage für ein leckeres Bruschetta. Dabei sollte bei der Auswahl durchaus auf ein qualitativ gutes Brot zurückgegriffen werden – gleich ob ein luftig leckeres Baguette, einem rustikalen Ciabatta oder ein krosses Bauernbrot, der Vielfalt sind hier keine Grenzen gesetzt. Das Brot in 1 cm dicke, mundgerechte Scheiben schneiden und im Backofen oder in der Pfanne nach Belieben anrösten.
Bruschetta „klassisch“:

Eine sehr entscheidende Zutat für ein unvergessliches Geschmackserlebnis sind die Tomaten. Hierbei ist es wichtig, dass die Tomaten nicht nur sonnengereift und aromatisch lecker, sondern auch in ihrer Konsistenz unschlagbar knackig sind. Weitere Zutaten wie frisches Basilikum, Petersilie, Knoblauch, Zwiebeln, Olivenöl sowie Salz, Pfeffer und Oregano geben dem Belag die entsprechend würzige Note.  Diesen einfach auf den gerösteten Weißbrotscheiben verteilen und servieren.

 

Bruschetta mit Kräutern und frischen Pilzen

Bruschetta mit Kräutern und frischen Pilzen

Bruschetta „mal anders“:

Neben der klassischen Variante gibt es eine Vielzahl von Zutaten, die für den Belag verwendet werden können. Wie wäre es zur Abwechslung mit einer Mischung aus gegrillter Paprika, Rucola und Ziegenfrischkäse oder frischen Pilzen verfeinert mit Knoblauch und leckeren Kräutern? Als exklusive Variante bietet sich Trüffel besonders gut an. Auch für Fisch- und Fleischliebhaber hat der pfiffige Snack einiges zu bieten. Versuchen Sie es doch einfach mit einem leckeren italienischen Schinken, Thunfisch oder Lachs verfeinert mit frischen marinierten Oliven.
Sie sind nun auf den Geschmack gekommen? Dann nichts wie los – ausprobieren und genießen!
Verraten Sie uns gerne auch Ihr Lieblingsrezept für den belegten Weißbrotschlager.

Street Food – gehen Sie schon mit dem Trend?

In den Metropolen der Welt hat er schon längst Einzug gehalten, nun erfreut sich dieser Trend auch hierzulande immer größerer Beliebtheit.
Die Rede ist vom sogenannten Street Food.

Art. 95348

Art. 95348

So werden kleine Mahlzeiten genannt, die man meist ohne Besteck verzehren kann. Zu finden sind sie in kleinen Läden oder an Imbissständen. Die Snacks variieren je nach Region und richten sich speziell nach den Vorlieben der Kunden. Serviert werden sie auf Kartontellern, in Servietten oder Tüten eingewickelt oder auf Holzstäbchen aufgesteckt. Immer häufiger wird die Mahlzeit aber auch auf Einweggeschirr serviert. Das Essen wird teilweise vor den Augen des Käufers zubereitet bzw. fertiggestellt und garantiert somit Frische und Genuss. Wegen der einfachen Zubereitung und der kleinen Portionen ist der Snack durchaus preiswert.

In Südamerikas Haushalten werden bis zu 30 % der Haushaltsausgaben für Street Food verwendet. Doch nicht nur dort ist das Street Food schon seit Jahren mehr als nur ein Trend. In vielen Ländern sind die kleinen Stände kaum noch wegzudenken.  Bangkok hat wohl eine der größten Street Food Kulturen der Welt. Hier versorgen ca. 20.000 Streetfoodhändler die Bewohner der Stadt mit leckeren Snacks. Sie decken somit ungefähr 40 % des täglichen Lebensmittelbedarfs.

Street Food ist allerdings nicht mit Fast Food zu verwechseln. Letzteres wird zwar auch oft unterwegs verzehrt, der Name bezieht sich allerdings auf die Kombination der schnellen Zubereitung sowie des schnellen Verzehrs. Zudem werden die Speisen des Street Foods meist besser verpackt. Somit tragen sie den Begriff „to go“ mit Recht, denn durch die bessere Verpackung lässt sich das Street Food besser transportieren und verzehren.

Zu den üblichen Street Food Speisen zählen Brezeln, Sandwiches, belegte Fladenbrote, Waffeln, frittierte Speisen sowie geschnittenes Obst. Der wohl bekannteste Vertreter des Street Foods in Deutschland ist der Döner. Doch auch Getränke, wie zum Beispiel Kaffee oder Tee, werden gerne „to go“ gekauft und getrunken. So halten sie uns in der kalten Jahreszeit auch unterwegs warm. Wenn Sie auch mit dem Trend gehen wollen, bietet EDNA Ihnen eine große Auswahl an Sandwiches, Fingerfood & Co.