11. Dezember 2018

Brot zum Salat war gestern, jetzt gibt’s Brot IM Salat!

Brotsalat-2

Brotsalat – frisch & lecker

Zuviel Brot gekauft? Das Brotkörbchen ist nach dem Essen noch fast genauso voll wie davor? Doch was tun mit diesem kostbaren Lebensmittel? Wir haben die Idee:

Aus Brotresten lässt sich so einiges zaubern!  Brotsalat zum Beispiel. Besonders in mediterranen Ländern sind Brotsalate beliebt, sind sie doch das ideale leichte Gericht bei Hitze. Der italienische Vertreter heißt zum Beispiel Panzanella. Er war ursprünglich bei armen Bauern beliebt, die Brotreste in Wasser und Essig aufweichten, und diese dann zum Salat hinzugefügt haben. Heute besteht ein Panzanella vor allem aus aromatischen Tomaten, in Öl gerösteten Brotscheiben, Rucola und Parmesansplittern. Gut dazu passt ein cremiges Joghurt-Knoblauch-Dressing.

Brotsalat-1

Eine leckere Idee für den Sommer

Auch die Griechen wissen wie man Brotsalat macht. Hier kommen neben Brot und den obligatorischen Tomaten auch Gurke, Feta, Kapern und Oliven in den Salat. Dass hier viel Wert auf ein qualitativ hochwertiges kalt gepresstes Olivenöl gelegt wird, versteht sich fast von selbst.

Der Orient hat ebenso einen leckeren Brotsalat zu bieten. Er heißt Fattoush und muss nicht, kann aber, aus Fladenbrotresten oder Dürüm zubereitet werden. Hauptsächlich besteht der Fattoush aus Cherrytomaten, Gurke und Kopfsalat. Seine orientalische Note bekommt er durch Sumach (oder Zitronenschale) sowie frische Petersilie, Minze und Knoblauch. Mit etwas Zitronensaft und Olivenöl darf auf Essig verzichtet werden.

Brotsalate sind ein ideales Sommergericht und auch zum Grillen passt ein Brotsalat optimal. Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Egal ob Vollkornbrot, Saatenbrot, Baguette oder Brötchen, alles eignet sich für Brotsalat. Dabei saugt kross geröstetes Brot kaum Dressing auf und rundet den Salat durch eine lauwarm-aromatische Geschmackskomponente ab.

Suppenkasper „al dente“

Gerade in der kalten Jahreszeit sind Suppen ein willkommener Genuss. Sobald es draußen kalt und ungemütlich wird, steigt das Verlangen nach einer wärmenden Mahlzeit.

suppeUm unseren Körper mit möglichst viel Energie zu versorgen, bietet sich eine frisch zubereitete Gemüsesuppe an. Welche Zutaten in den Suppentopf hinein kommen, liegt ganz an Ihrem Geschmack. Zum beliebten Wintergemüse zählen zum Beispiel Kohl, Rote Beete, Sellerie, Möhren sowie Pastinaken. Grundlegende Zutaten wie Kartoffeln, Zwiebeln und Petersilie dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Art. 670 Brottöpferl

Leckeres Brottöpferl für Suppen, Eintöpfe und vieles mehr

Damit die Seelenwärmer nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch ein echter Leckerbissen sind, können Sie durch ein schmackhaftes Brot oder Gemüse-Topping nochmal so richtig punkten.
Ob klassische Croûtons, knusprige Baguette-Scheiben oder frisch zubereitete Gemüsechips – auch hier sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Unser Tipp: Servieren Sie Ihre Wintersuppe in unserem leckeren Brottöpferl und bieten Sie Ihren Gästen ein einzigartiges Geschmackserlebnis. Das Töpferl ist bereits fertig gebacken und eignet sich nicht nur für Suppen, sondern schmeckt auch ideal zu Eintöpfen, Gulasch, oder Dips. Überzeugen Sie sich selbst!

Es ist „Schnittchen-Zeit“ die Zweite – *festlich*

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und schon stehen wieder jede Menge Veranstaltungen vor der Tür. Von der klassischen Weihnachtsfeier bis hin zur Silvester Party – einen Grund zu feiern gibt es immer. Dabei darf eine kleine Köstlichkeit natürlich nicht fehlen. Servieren Sie Häppchen in verschiedenen Variationen und verzaubern Sie so Ihre Gäste.schnittchen_festlich_1

Klein & fein – bei einem Schnittchen sagt keiner nein! Angefangen von der Brotsorte bis zum passenden Belag – die köstlichen Häppchen sind wie dafür gemacht. Ob klassisch, hell, dunkel oder verfeinert mit Zwiebeln, Oliven oder Körnern – mit der Knusper-Baguette-Kiste haben Sie für jeden Geschmack etwas zu bieten. Schneiden Sie die Baguettes in 1cm dicke Scheiben und bestreichen Sie diese mit Butter oder Frischkäse. Unser Tipp: Rühren Sie die Butter kurz mit dem Handrührgerät, so wird sie cremig und lässt sich leichter verstreichen. Nun einfach die Brotscheiben mit leckeren frischen Zutaten wie Salat, Käse oder Wurst belegen. Zum Abschluss ein Tupfer Frischkäsecreme, verfeinert mit frischen Kräutern oder kleinen Gemüse-Sticks drapieren und schon haben Sie im Handumdrehen ein schmackhaftes Schnittchen für Ihre Feier.

mingels_festlich

Mingels – klein, lecker, trendy!

Damit sich Ihre Gäste noch lange an Ihre Veranstaltung erinnern haben wir etwas ganz Besonderes für Sie!
Mingels von EDNA – serviert mit Käse, Lachs oder einer leckeren Creme sind die kleinen Flachbrote aus Schweden das festliche Schnittchen schlecht hin.

Jetzt ist Zeit für Ihre eigenen Kreationen. Was benötigt Ihr Schnittchen um gut aufgelegt zu sein?

 

Es ist „Schnittchen-Zeit“

Knusprig leckere Schnittchen aus Baguettes

Knusprig leckere Schnittchen aus Baguettes

Schnittchen, ein Wort mit großer Wirkung. Schnittchen auf die Hand, so sind sie den meisten von uns bekannt. Ob als Snack, Picknick, auf dem Buffet, als Vorspeise oder als kalte Speise für das Abendessen, die köstlichen Appetithappen sind besonders in der Sommersaison sehr beliebt.

Brötchen gibt es in den verschiedensten Größen und Variationen. Ob groß oder klein, der Unterschied liegt nicht nur in der Optik, sondern im Geschmack. Wahrscheinlich sind sie gerade deshalb so beliebt. Gelüstet es Ihnen auch ab und an einfach nach einem herzhaft belegten Brot mit saftiger Kruste?

Schnittchen mit einem leckeren Avocadoaufstrich

Schnittchen mit einem leckeren Avocadoaufstrich

Im Dschungel von Brötchen, Brezen,  to go-Snacks und warmen Gaumenfreuden ist es manchmal eine wahre Freude in ein herzhaft belegtes Schnittchen zu beißen. Das Besondere daran ist die Vielfalt im Belag. Dieser hat von Zutaten wie knackigem Gemüse, frischen Kräutern, Käse, Wurst oder Aufstrichen wirklich für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Die Vielfalt liegt nicht nur im Belag, sondern auch in der Brotsorte selbst.  Als Basis für belegte Schnittchen ist vor allem Schwarzbrot, klassisches Weizenmischbrot oder Mehrkornbrot geeignet.
Sie sind auf der Suche nach etwas Abwechslung? Dann testen Sie doch einfach unser Korn-Spezialbrot und zaubern Sie daraus ein leckeres Schnittchen.

Ein sommerlich, italienischer Genussmoment – Bruschetta

Die Temperaturen klettern im Sommer, und schon steigt die Lust nach frischer und leichter Kost. Was eignet sich dann besser als ein schnell und einfach zubereitetes Bruschetta?
Da die Zubereitung so vielfältig und einfach ist, kommt hier jeder Genießer auf seine Kosten.

Das geröstete Weißbrot stammt, wer hätte es auch anders erwartet, aus Mittelitalien. Mit Knoblauch eingerieben und mit Olivenöl und Salz verfeinert, galt es ursprünglich eher als ein „Arme-Leute“ Essen. Heute ist der herzhafte Leckerbissen eines der beliebtesten Vorspeisen in Italien und weit darüber hinaus.

Der Weg zum perfekten Bruschetta:

Bruschetta - einer der beliebtesten Snacks

Bruschetta – einer der beliebtesten Snacks

Auf das richtige Brot kommt es an:

Brot ist die Grundlage für ein leckeres Bruschetta. Dabei sollte bei der Auswahl durchaus auf ein qualitativ gutes Brot zurückgegriffen werden – gleich ob ein luftig leckeres Baguette, einem rustikalen Ciabatta oder ein krosses Bauernbrot, der Vielfalt sind hier keine Grenzen gesetzt. Das Brot in 1 cm dicke, mundgerechte Scheiben schneiden und im Backofen oder in der Pfanne nach Belieben anrösten.
Bruschetta „klassisch“:

Eine sehr entscheidende Zutat für ein unvergessliches Geschmackserlebnis sind die Tomaten. Hierbei ist es wichtig, dass die Tomaten nicht nur sonnengereift und aromatisch lecker, sondern auch in ihrer Konsistenz unschlagbar knackig sind. Weitere Zutaten wie frisches Basilikum, Petersilie, Knoblauch, Zwiebeln, Olivenöl sowie Salz, Pfeffer und Oregano geben dem Belag die entsprechend würzige Note.  Diesen einfach auf den gerösteten Weißbrotscheiben verteilen und servieren.

 

Bruschetta mit Kräutern und frischen Pilzen

Bruschetta mit Kräutern und frischen Pilzen

Bruschetta „mal anders“:

Neben der klassischen Variante gibt es eine Vielzahl von Zutaten, die für den Belag verwendet werden können. Wie wäre es zur Abwechslung mit einer Mischung aus gegrillter Paprika, Rucola und Ziegenfrischkäse oder frischen Pilzen verfeinert mit Knoblauch und leckeren Kräutern? Als exklusive Variante bietet sich Trüffel besonders gut an. Auch für Fisch- und Fleischliebhaber hat der pfiffige Snack einiges zu bieten. Versuchen Sie es doch einfach mit einem leckeren italienischen Schinken, Thunfisch oder Lachs verfeinert mit frischen marinierten Oliven.
Sie sind nun auf den Geschmack gekommen? Dann nichts wie los – ausprobieren und genießen!
Verraten Sie uns gerne auch Ihr Lieblingsrezept für den belegten Weißbrotschlager.