21. November 2017

Brot zum Salat war gestern, jetzt gibt’s Brot IM Salat!

Brotsalat-2

Brotsalat – frisch & lecker

Zuviel Brot gekauft? Das Brotkörbchen ist nach dem Essen noch fast genauso voll wie davor? Doch was tun mit diesem kostbaren Lebensmittel? Wir haben die Idee:

Aus Brotresten lässt sich so einiges zaubern!  Brotsalat zum Beispiel. Besonders in mediterranen Ländern sind Brotsalate beliebt, sind sie doch das ideale leichte Gericht bei Hitze. Der italienische Vertreter heißt zum Beispiel Panzanella. Er war ursprünglich bei armen Bauern beliebt, die Brotreste in Wasser und Essig aufweichten, und diese dann zum Salat hinzugefügt haben. Heute besteht ein Panzanella vor allem aus aromatischen Tomaten, in Öl gerösteten Brotscheiben, Rucola und Parmesansplittern. Gut dazu passt ein cremiges Joghurt-Knoblauch-Dressing.

Brotsalat-1

Eine leckere Idee für den Sommer

Auch die Griechen wissen wie man Brotsalat macht. Hier kommen neben Brot und den obligatorischen Tomaten auch Gurke, Feta, Kapern und Oliven in den Salat. Dass hier viel Wert auf ein qualitativ hochwertiges kalt gepresstes Olivenöl gelegt wird, versteht sich fast von selbst.

Der Orient hat ebenso einen leckeren Brotsalat zu bieten. Er heißt Fattoush und muss nicht, kann aber, aus Fladenbrotresten oder Dürüm zubereitet werden. Hauptsächlich besteht der Fattoush aus Cherrytomaten, Gurke und Kopfsalat. Seine orientalische Note bekommt er durch Sumach (oder Zitronenschale) sowie frische Petersilie, Minze und Knoblauch. Mit etwas Zitronensaft und Olivenöl darf auf Essig verzichtet werden.

Brotsalate sind ein ideales Sommergericht und auch zum Grillen passt ein Brotsalat optimal. Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Egal ob Vollkornbrot, Saatenbrot, Baguette oder Brötchen, alles eignet sich für Brotsalat. Dabei saugt kross geröstetes Brot kaum Dressing auf und rundet den Salat durch eine lauwarm-aromatische Geschmackskomponente ab.

Lifestyle trifft Brotgenuss

Haben Sie schon vom Life Changing Bread gehört? Das körnerstarke Brot ist momentan in aller Munde. Gesunde und nachhaltige Ernährung liegt Ihnen am Herzen? Sie interessieren sich für aktuelle Food-Trends? Dann sollten Sie jetzt aufmerksam weiterlesen.

Das  Life Changing Bread kommt vollkommen ohne Mehle aus, da das Brot seine Bindung aus Flohsamen erhält. Es ist für fast jede Ernährungsform geeignet, sei es nun gluten-, laktose- oder zuckerfrei, Low-Carb, Vegan oder Paleo. Durch den hohen Anteil an Nüssen und Saaten ist das Brot auf jeden Fall reich an ungesättigten Fettsäuren, Mineralien und Ballaststoffen. Außerdem hält es sich unfassbare 14 Tage lang frisch.

Das neue Superfood-Brot

Das neue Superfood-Brot

Auch geschmacklich überzeugt der Trendsetter auf ganzer Linie. Sein kräftig-nussiger Geschmack passt nicht nur ideal zu Wurst und Käse, auch vegane und vegetarische Aufstriche kommen hier ideal zur Geltung. Sie achten bei Suppe und Salat auf eine gesunde und ausgewogene Zusammensetzung. Warum sollten Sie bei der Beigabe damit aufhören?

Darüber hinaus besteht das Brot zu 100% aus natürlichen Zutaten. Machen Sie keine Kompromisse bei Zusatzstoffen, essen Sie nichts, dass Sie nicht aussprechen können.

Kann ein Brot Ihr Leben verändern? Probieren Sie es doch einfach aus!

Übrigens, unsere neuen Frischebrote gibt es ab sofort auch für Zuhause – gleich online bei Amazon bestellen.

Käsekuchen – der Klassiker im Frühlingsgewand

Käsekuchen - der Klassiker auf jedem Kuchenbuffet

Käsekuchen – der Klassiker auf jedem Kuchenbuffet

Er ist beliebt wie eh und je und darf auf keinem Kuchenbuffet fehlen. Es gibt ihn mit und ohne Boden, klassisch oder zum Beispiel mit Mandarinen. Immer häufiger sieht man ihn auch im Glas angerichtet. Die Rede ist vom Käsekuchen.

Der Klassiker besteht vor allem aus Quark. Hierbei eignet sich jede Fettstufe. Man kann den Kuchen auch mit Doppelrahmfrischkäse backen, dann wird er zum American Style Cheesecake. Dieser ist ein wenig kompakter, dafür aber besonders cremig. Für eine besonders schnelle und einfache Zubereitung kann auch auf eine Cheesecake-Basis zurückgegriffen werden. Diese wird frisch angerührt und kann dann nach Belieben weiterverwendet werden. Das beste Rezept ist natürlich wie so oft Geschmackssache.

Serviertipp: Käsekuchen mit Beeren-Topping

Serviertipp: Käsekuchen mit Beeren-Topping

In letzter Zeit machen vor allem mit Beeren und essbaren Blüten gekrönte Käsekuchen in den Sozialen Netzwerken auf sich aufmerksam. Mit einem Finish aus Roter Grütze, einem feinen Erdbeerspiegel oder einem edlen Topping aus frischen Beeren wird der Klassiker zum Blickfang in jeder Vitrine und muss sich neben pompösen Torten auf keinen Fall verstecken. Wenn der  Geschmack der Beeren mit dem frischen Quarkaroma zusammenkommt entsteht eine frühlingshafte Geschmacksexplosion für Ihren Gaumen.

Ein absolutes Highlight - Käsekuchen im Glas

Ein absolutes Highlight – Käsekuchen im Glas

Auch der Käsekuchen im Glas profitiert von einem solchen beerigen Highlight obenauf.

Denn egal ob als Dessert, Snack für Zwischendurch oder zum Verschenken: Der Kuchen im Glas ist nicht nur praktisch, sondern saftig, lecker und lange haltbar. Er kann bereits am Vortag zubereitet werden und dann an einem heißen Sommertag kalt aus dem Kühlschrank serviert werden.

Der Keks – ein krümeliger Alltagsheld

Premium-Gebäckmischung gefüllt mit 16 feinen Gebäcksorten.

Premium-Gebäckmischung gefüllt mit 16 feinen Gebäcksorten.

Sie krümeln, bröseln und werden oft für die überflüssigen Pfunde auf der Waage mitverantwortlich gemacht. Trotzdem lieben sie alle: Kekse.

Der Keks ist ursprünglich ein englisches Gebäckstück, das aus Teig besteht und gerne zu Kaffee oder Tee serviert wird. In England hat der Keks, der zur Tea-Time gereicht wird sogar eine eigene Bezeichnung, nämlich „Biscuit“.

Für die Herstellung der kleinen Knabberei wird oftmals ein spezielles Keks-Mehl verwendet. Dieses ist eiweißarm, hell und soll dafür sorgen, dass der Keks-Teig sich nach dem Ausrollen nicht zusammenzieht. Soweit die trockene Theorie. Doch was genau steckt hinter dem Erfolg des Kekses und seiner „süchtig machenden“ Wirkung?

Gefüllt, ungefüllt, überzogen mit Zuckerguss oder Schokolade, sowie mit kleinen Frucht- oder Schokostückchen im Teig – die Auswahl ist groß. Oft werden die beliebten Gebäckteile in abgepackten Mischungen verkauft, sodass garantiert für jeden Geschmack das Richtige dabei ist.

Leckere Cookies

Leckere Cookies

Das neueste Trendgebäck unter den Keksen ist der American Cookie. Mit einem Durchmesser von ca. 5-7 cm hebt er sich von den anderen Keksen ab und erfreut sich großer Beliebtheit. Kein Wunder, denn egal ob als süßes Gebäck, Pausen- oder to go-Snack – ein Cookie schmeckt immer.

Als absoluter Liebling gilt der klassische Doppelkeks. Gefüllt mit Schokoladen-, Nuss- oder Vanillecreme, kaum einer kann ihnen wiederstehen. Dabei fällt gerade bei diesen Keksen auf, dass sie einen ähnlichen Effekt wie Chips haben. Sobald man die Packung öffnet und anfängt zu essen, kann man oft erst wieder aufhören, wenn sie leer ist. Das liegt daran, dass beim Verzehr solcher Kekse ein Glückszentrum im Gehirn reagiert. Dies führt zu dem unkontrollierten Kekskonsum. Da diese Stoffe meist nur in der Füllung solcher Doppelkekse enthalten sind, tritt dieses Phänomen dort besonders stark auf.

Närrische Zeit – Bühne frei für Krapfen, Berliner und Co.

Süße Minis für puren Genuss!

Süße Minis für puren Genuss!

Bevor die Fastenzeit beginnt, darf in der Karnevalssaison nochmal ordentlich geschlemmt werden. Dabei ist der Krapfen, auch „Pfannkuchen“, „Berliner“ oder „Kräppeln“ genannt, die beliebteste Leckerei in der fünften Jahreszeit. Doch woher kommt dieser Brauch eigentlich?

Krapfen gab es bereits schon im Mittelalter. In Zeiten von geringerem Wohlstand war das süße Gebäck für viele Menschen eine günstige und nahrhafte Speise. Um für die bevorstehende Fastenzeit nochmal etwas Energie zu speichern, wurde der Verzehr der Berliner empfohlen. Diese Tradition besteht bis heute.

Neben den klassischen Berlinern, gibt es mittlerweile ein breites Sortiment an köstlichem Gebäck aus der Fettpfanne. Um Ihnen einen kleinen Überblick zu verschaffen, stellen wir Ihnen heute einiges davon vor:

Der etwas andere Donut!

Der etwas andere Donut!

Donuts kennt inzwischen fast jeder. Das ringförmige Hefegebäck ist mit den verschiedensten Glasuren & Dekoren erhältlich. Doch kennen Sie schon den bayerischen Giga-Hefedonut? Dieser ist, wie der Name schon sagt, für den großen Hunger geeignet. Goldgelb ausgebacken und anschließend in Zucker gewälzt ist es der ideale süße Snack, dem keiner wiederstehen kann. Für alle Schokoladen-Fans gibt es den Giga-Donut natürlich auch mit Schokoglasur.

Als optisches Highlight sticht der Bayerische Donut garantiert jedem Ihrer Kunden ins Auge. Anders als die gewöhnlichen Donuts, ist dieser nämlich zu einem Sechseck geformt und mit einer Zimt-Zucker Mischung bestreut.

Buttermilchbällchen - exklusiv nur bei EDNA!

Buttermilchbällchen – exklusiv nur bei EDNA!

Darf es auch mal Süßes auf die Hand sein? Dann haben wir etwas ganz besonderes für Sie! Unsere saftigen Buttermilchbällchen sind durch ihre handliche Form ein idealer to go-Begleiter zu Karnevalsumzügen oder anderen Veranstaltungen.

Von der Füllung bis hin zur Form – unsere Berliner haben einiges zu bieten. Ein Beispiel dafür ist unser Quarkkrapfen. Dieser verspricht puren Genuss, nicht nur zur Karnevalszeit. Durch die viereckige Form sticht er aus der Masse hervor und überrascht durch eine leckere Quarkfüllung.

Sich bei dieser großen Auswahl an Karnevalsklassikern zu entscheiden fällt sicher nicht immer leicht. Was ist Ihr Favorit in der fünften Jahreszeit?

Es ist „Schnittchen-Zeit“ die Zweite – *festlich*

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und schon stehen wieder jede Menge Veranstaltungen vor der Tür. Von der klassischen Weihnachtsfeier bis hin zur Silvester Party – einen Grund zu feiern gibt es immer. Dabei darf eine kleine Köstlichkeit natürlich nicht fehlen. Servieren Sie Häppchen in verschiedenen Variationen und verzaubern Sie so Ihre Gäste.schnittchen_festlich_1

Klein & fein – bei einem Schnittchen sagt keiner nein! Angefangen von der Brotsorte bis zum passenden Belag – die köstlichen Häppchen sind wie dafür gemacht. Ob klassisch, hell, dunkel oder verfeinert mit Zwiebeln, Oliven oder Körnern – mit der Knusper-Baguette-Kiste haben Sie für jeden Geschmack etwas zu bieten. Schneiden Sie die Baguettes in 1cm dicke Scheiben und bestreichen Sie diese mit Butter oder Frischkäse. Unser Tipp: Rühren Sie die Butter kurz mit dem Handrührgerät, so wird sie cremig und lässt sich leichter verstreichen. Nun einfach die Brotscheiben mit leckeren frischen Zutaten wie Salat, Käse oder Wurst belegen. Zum Abschluss ein Tupfer Frischkäsecreme, verfeinert mit frischen Kräutern oder kleinen Gemüse-Sticks drapieren und schon haben Sie im Handumdrehen ein schmackhaftes Schnittchen für Ihre Feier.

mingels_festlich

Mingels – klein, lecker, trendy!

Damit sich Ihre Gäste noch lange an Ihre Veranstaltung erinnern haben wir etwas ganz Besonderes für Sie!
Mingels von EDNA – serviert mit Käse, Lachs oder einer leckeren Creme sind die kleinen Flachbrote aus Schweden das festliche Schnittchen schlecht hin.

Jetzt ist Zeit für Ihre eigenen Kreationen. Was benötigt Ihr Schnittchen um gut aufgelegt zu sein?

 

Was isst man an Halloween?

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und Halloween rückt immer näher. Der perfekte Zeitpunkt, sich Gedanken über eine schaurig-schöne Halloween-Party zu machen. Dabei stellt sich die Frage: Was isst man an Halloween? Wir haben uns darüber natürlich Gedanken gemacht und möchten Sie mit ein paar Ideen inspirieren.

670_brottöpferl-terrinette

Brottöpferl „Terrinette“ – ideal für herbstliche Suppen, Eintöpfe & Co.

Kürbis gehört zu Halloween wie der Tannenbaum zu Weihnachten. Genau deshalb dürfen Gerichte mit der leckeren Herbstfrucht auf keiner Halloween-Party fehlen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer cremigen Kürbissuppe? Damit diese zu einem wahren Eyecatcher wird, haben wir genau das Richtige für Sie! Das Brottöpferl von EDNA ist ideal für leckere Eintöpfe und Suppen. Probieren Sie es selbst – Ihre Gäste werden begeistert sein.

54683

Schaurig süß! Cake Pop im Halloween-Look

Als Alternative zur leckeren Kürbissuppe empfehlen wir als Vorspeise eine vielfältige Brotauswahl mit selbstgemachtem Kürbisaufstrich. Ihre Kunden haben keinen Appetit auf Brot? Kein Problem – bieten Sie Ihnen zur Abwechslung knusprig, goldbraune Sticks aus Ciabattateig. Egal ob zum Dippen oder als Beilage zu Suppe und Salat – die Dip-Sticks schmecken immer. Mit dem schmackhaften Herbstgemüse lassen sich nicht nur leckere Suppen oder Aufstriche kreieren, sondern auch knackig, frische Salate, die garantiert für noch mehr Farbe auf Ihrem Buffettisch sorgen.

Da nicht jeder deftige Snacks bevorzugt, empfehlen wir Ihnen eine kleine Auswahl an süßen Leckereien bereit zu halten. Halloween kam Ende der 90er Jahre aus den USA nach Deutschland und erfreut sich seither immer größerer Beliebtheit. Es liegt also nahe, bei den süßen Snacks verstärkt auf amerikanisches Gebäck oder ähnliches zurückzugreifen. Hierfür eignen sich Cookies, Donuts, Brownies und Muffins in den unterschiedlichsten Varianten.

Auch für Ihr süßes Buffet haben wir einen leckeren Eyecatcher in unserem Sortiment. Der Cake Pop im Kürbis-Look ist nicht nur für Kinder eine süße Versuchung, sondern überzeugt auch Erwachsende durch seine ansprechende Optik.

Süße Versuchungen im kleinen Format

Süße Minis schmecken einfach immer!

Süße Minis schmecken einfach immer!

2151_suesse-minis

Echte amerikanische Klassiker! Art. 2151

Manchmal überkommt einen der Heißhunger wie aus dem nichts. Praktisch, wenn dann eine Leckerei bereit steht. Als Snack für zwischendurch ist kleines Gebäck wie zum Beispiel Kekse, Muffins oder Cookies bestens geeignet. Aber auch wenn sich spontan Gäste ankündigen, sind süße Kleinigkeiten immer eine gute Idee.
Durch seine praktische Form punkten die Minis bei allen, die etwas süßem nicht widerstehen können.
Kekse lassen sich einfach backen und sind deshalb bestens geeignet wenn es schnell gehen muss. Dafür benötigt man Mehl, Backpulver, Eier, Zucker und Butter. Je nach Geschmack können Sie diese mit Haselnüssen, Mandeln oder Zitronenaroma verfeinern. Für Schokoladenliebhaber geht natürlich nichts über ein paar Schokoraspeln in einem saftigen Cookie. Dieser ist neben dem klassischen Keks ein echtes Multitalent. Der beliebteste Cookie ist der Chocolate Chip Cookie, über den wir vor einiger Zeit berichtet haben.
Um die Schokolade zu zerkleinern, gibt es einen einfachen Trick. Zum Zerkleinern eignet sich hervorragend gekühlte Schokolade. Diese wird in grobe Stücke zerbrochen und anschließend in einen Gefrierbeutel gelegt. Nun den Beutel gut verschließen und mit einem Kochlöffel oder ähnlichem die Schokolade zerkleinern.

suesse-minis-quarkbaellchen

Saftig, locker & geschmacklich ein absolutes Highlight. Quarkbällchen im Mikro-Format

So landen keine Schokosplitter auf dem Boden und die Schokolade kann ihr volles Aroma im Keks entfalten.

Es muss nicht immer ein Keksteller zum Kaffee oder Tee sein. Auch kleine Nussecken, Windbeutel, Hörnchen, Muffins und Co. sind leckere Begleiter. Ein besonderer Eyecatcher auf jeder Kaffeetafel sind Cake Pops. Die kleinen Kuchen am Stiel erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und lassen sich in den unterschiedlichsten Variationen servieren. Probieren Sie es selbst! Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und verzaubern Sie Ihre Kunden und Gäste.

Wie auch immer Sie sich Ihre Tasse Kaffee oder Tee am Nachmittag versüßen wollen, EDNA bietet Ihnen eine große Auswahl. Was ist Ihr Lieblingsbegleiter zum Heißgetränk?

Brot-Zeit: Andere Länder, andere Sitten

126_hausbrot-dunkel

Unsere neueste Brotkreation – das dunkle Hausbrot

Auch am Brotzeittisch gilt „Back to the roots“. Der Trend geht hier zurück zum frischen Brot. So ist es nicht verwunderlich, dass belegte Brote mittlerweile in vielen Bereichen der Gastronomie der absolute Renner sind. Genau aus diesem Grund schauen wir heute mal etwas genauer auf die unterschiedlichen „Brot“- Zeiten in den verschiedenen Ländern.

Leckere Brote

Köstlich leckere Brote passend zu jeder „Brot“-Zeit

Bei den Deutschen geht es hier deftig zu. Die Brote werden meist üppig mit Wurst, Käse und Essiggurken belegt. Natürlich darf das traditionelle Butterbrot nicht fehlen. Aber auch süße Brotaufstriche wie zum Beispiel Marmelade oder Nuss-Nougatcreme sind auf vielen Tellern zu finden. Die am häufigsten verwendete Sorte ist Mischbrot, welches dann bunt belegt wird.

Betrachtet man die Brotzeit in Österreich, fällt auf, dass hier ähnlich wie in anderen Ländern, deftig gegessen wird. Hier wird zu unterschiedlichen Brotsorten Butter, Tomaten, Gurken, Käse sowie Wurst gereicht. Am liebsten werden Vital- und Körnerbrote verwendet. Bei einer österreichischen Brotzeit darf der Speck nicht fehlen. Ein Highlight ist das typische Speckbrettl mit Brotscheiben und Butter.

In der Schweiz besteht eine typische Brotzeit ähnlich wie in Österreich aus einem Wurstsalat, mit Zwiebeln, Essig & Co., welcher anders als der österreichische mit zusätzlichen Käsestück-chen zubereitet wird.

49011_focaccia

Eine italienische Spezialität – Focaccia Platte ganze Olive

In unserem Nachbarland Frankreich besteht ein klassisches Abendbrot aus Camembert, Baguette sowie oftmals einem leichten Salat. Der Camembert landet hier nicht zwangsläufig im Salat, er wird auch gerne separat gereicht. Für den Salat ist eine Himbeervinaigrette der absolute Klassiker.

In Italien gilt das Focaccia als beliebteste Brotsorte. Besonders zur Brotzeit ist diese häufig in Kombination mit Tomate-Mozzarella, Salami und Parmaschinken zu finden. Viele tauchen das leckere Brot gerne in Olivenöl oder genießen es pur. Salate sind ebenfalls häufig bei einer italienischen Brotzeit zu finden. Diese werden mit den unterschiedlichsten mediterranen Gewürzen verfeinert.

Wie sieht Ihre Lieblings-Brotzeit aus?

Die Beeren sind los!

Sommerzeit ist Beerenzeit!

Sommerzeit ist Beerenzeit!

Sommerzeit ist Beerenzeit! Die Tatsache, dass Beeren in der Sommerzeit besonders beliebt sind ist längst kein Geheimnis mehr. Als absoluter Spitzenreiter zählen die Erdbeeren, gefolgt von Himbeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren sowie Brombeeren.
Wussten Sie dass jeder Deutsche rund 3,5 kg Erdbeeren sowie weitere 3,5 kg Beeren im Jahr verzehrt?

Die leckeren kleinen Früchtchen zählen zu den „beerenstarken“ Energie-Lieferanten schlechthin.  Sie enthalten wertvolle Inhaltsstoffe wie Pektin und Vitamin C, die eine wohltuende Wirkung für Immunsystem, Magen und Darm haben. Die fruchtigen Alleskönner sind nicht nur für Körper, Geist und Seele unschlagbar, sondern punkten auch mit ihren vielseitigen Einsatzmöglichkeiten.

Ob pur, als Eyecatcher in einem Glas Sekt oder verarbeitet zu leckerer Marmelade, Sorbet, Kompott, Eis, oder Obstkuchen – die Beere ist garantiert ein echtes Geschmackserlebnis.

 

Unser Geheimtipp für den Sommer:

Unser neuer Blueberry-Cheesecake Supreme, geschnitten - Art. 8108523

Unser neuer Blueberry-Cheesecake Supreme, geschnitten – Art. 8108523

Servieren Sie Ihren Gästen ein Stück Blueberry-Cheesecake Supreme, geschnitten. Lecker gefüllt mit herrlich saftigen Heidelbeeren und einer
Heidelbeer-Fruchtzubereitung trifft dieser Kuchen genau den Geschmack
von allen Naschkatzen.

Schmeckt einfach „Beeren“-STARK!

 

Haben wir nun Ihren „Beeren-Hunger“ geweckt?