18. November 2017

Wollis schwarzer Sonntag

Heute war ein schwarzer Tag. Daran sind nicht nur die verbrannten Brötchen Schuld, die ich beim ersten Probebacken aus meinem neuen Etagenbackofen gezogen habe. Doch der Reihe nach.

Vor etwa 24 Stunden, in der Nacht von Samstag auf Sonntag, habe ich meinen neuen Etagenbackofen zum ersten Mal in Betrieb genommen. Vor diesem ersten Einsatz graut mir schon seit Tagen. Wie wird der neue Ofen reagieren? Ich bin ein Gewohnheitsmensch und liebe routinierte Abläufe. Neue, ungewohnte Situationen bringen mich schon mal etwas aus dem Gleichgewicht. Und dennoch: Den alten, gebraucht gekauften Backofen gegen einen neuen Etagenofen auszutauschen war eine richtige Entscheidung.

Um alles in Ruhe, ohne Zeit und Erfolgsdruck ausprobieren zu können, habe ich das Probebacken ganz bewusst in die Nacht von Samstag auf Sonntag gelegt. Das erste Ergebnis ist ernüchternd: Alle Brötchen, die ich in den oberen drei Etagen des neuen Ofens bei 220 Grad Celsius gebacken habe, wären beinahe verbrannt. Dabei habe ich die Backzeit vorsichtshalber schon auf 12 Minuten reduziert! Die starke Hitze im oberen Backbereich hat sich außerdem negativ auf die Plunderstücke in der unteren Etage des Ofens ausgewirkt. Auch sie sind viel zu dunkel gefärbt. Wütend und enttäuscht schiebe ich die Bleche zum Auskühlen auf den Rollwagen.

Zehn Stunden später hole ich die letzten Probebleche mit goldgelb gebackenen Croissants aus der Hitze, reinige die Backstube und mache mich auf den Heimweg. Der neue Backofen ist mir inzwischen zwar viel vertrauter geworden, trotzdem bin ich mit den Ergebnissen noch nicht zufrieden. Egal, jetzt gönne ich mir erst einmal ein paar Stunden Schlaf bevor ich heute Nacht die tiefgekühlten Kaiserbrötchen, Müslibrötchen, Kürbiskernbrötchen und Knusperbaquettes von EDNA für den morgigen Verkaufstag fertigbacke. Erschöpft sinke ich ins Bett und schlafe sofort ein.
Kurz vor 20.00 Uhr schrecke ich abrupt auf: Um Himmels Willen, in dem Durcheinander habe ich prompt vergessen, die Partybrezeln für das kalte Büfett morgen Abend zu bestellen! Entsetzt schaue ich auf die Uhr. Ob ich jetzt noch Ware für den nächsten Tag im EDNA Online-Shop bestellen kann? Unsicher greife ich zum Telefon. Jetzt kann mir vermutlich nur noch das Service-Center helfen.

Schon nach wenigen Rufzeichen meldet sich eine freundliche Frauenstimme: „EDNA International GmbH, guten Abend, was kann ich für Sie tun?“ Ich bin verblüfft. Innerlich habe ich mich auf eine Zwangspause in einer dieser endlosen Telefon-Warteschleifen eingestellt. „Prima, dass ich Sie noch erreiche“, murmel ich erleichtert und nenne der Servicemitarbeiterin meine Kundennummer: „Kann ich bei Ihnen noch Ware für morgen bestellen?“ „Selbstverständlich gern“, antwortet meine Gesprächspartnerin. Von Montag bis Freitag nehmen wir Ihre telefonische Bestellung gebührenfrei bis 19.00 Uhr entgegen. Am Samstag bis 14 Uhr. Sonntags können Sie bei EDNA sogar bis 21.00 Uhr kostenlos Ware für den nächsten Tag in Auftrag geben“, ergänzt sie.

Ich bin erleichtert. Gelten diese Bestellzeiten auch für den EDNA Online-Shop? “ frage ich. „Ja“, antwortet die Dame am anderen Ende der Leitung. „Diese Zeiten gelten auch für Bestellungen im Online-Shop, wenn Sie die Ware am nächsten Tag benötigen. Ansonsten steht der Shop Ihnen 24 Stunden rund um die Uhr zur Verfügung“. Während ich drei Kartons mit EDNA Party-Brezeln bestelle, erzähle ich der sympathischen Servicemitarbeiterin von meinem sprichwörtlich schwarzen Sonntag. Aufmerksam hört sie zu. „Was halten Sie davon, wenn ich für Sie kurzfristig einen Beratungstermin mit einem unserer Außendienstmitarbeiter vereinbare“, schlägt sie vor. „Er wird Ihnen gewiss schnell helfen“. Eine sehr gute Idee. Ich bin einverstanden. Wir vereinbaren einen Beratungs- und Schulungstermin für Dienstagvormittag, wünschen uns gegenseitig einen schönen Abend und verabschieden uns.

Später mache ich es mir auf meinem Sofa bequem, höre Musik und lasse den Tag Revue passieren. Wie gesagt: Heute war ein schwarzer Tag. Er hätte sich für mich vermutlich tiefschwarz gefärbt, wenn EDNA nicht diese Bestellmöglichkeiten bieten würde. Selten war ich für guten Service so dankbar wie heute.

Über Wolli

Schreiben Sie einen Beitrag

*